Jetzt den Zoo Vivarium unterstützen

Der Zoo Vivarium bietet für Kinder am Samstag, 26. Oktober 2019, einen Workshop zum Kürbis-Basteln an. Von 13 bis 15 Uhr können interessierte Kinder ihre persönlichen Kürbisse für das Halloween-Fest individuell gestalten. Verschiedene Vorlagen und unterschiedliche Werkzeuge zum Schnitzen der Kunstwerke stehen im Zoo zur Verfügung.

Die Kosten betragen zehn Euro pro Teilnehmerin oder Teilnehmer. Anmeldeschluss ist am 24. Oktober 2019. Treffpunkt ist an der Zooschule im Schnampelweg 5. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 06151 13 46 900 wird gebeten.

Schopfmakaken, Totenkopf-, Zwergseiden- und Silberaffen gehören zu den Publikumslieblingen im Zoo Vivarium. Am Samstag, 19. Oktober, werden Tierpflegerinnen und Tierpfleger des Affenreviers über das Sozialverhalten der Primaten, aber auch über deren artgerechte Ernährung sowie Haltung und Zucht informieren.

Die Führung im Rahmen der "Darmstädter Exkursionen" beginnt um 14 Uhr. Treffpunkt ist vor der Zooschule im Schnampelweg 5. Der Eintrittspreis beträgt 5,50 Euro. Um telefonische Anmeldung unter 06151 / 13 46 900 wird gebeten.


Bildnachweis: Reinhard Mink, Darmstadt/Zoo Vivarium Darmstadt

Anlässlich des Nachhaltigkeitstages am 12. Oktober im Zoo Vivarium wird es dort von 11 bis 17 Uhr verschiedene Aktionen zum Thema geben, die informieren und zum eigenen Handeln aufrufen.

In der Zooschule wird es bebilderte Vorträge geben, die spannende und wissenswerte Fakten vermitteln:

12 Uhr: M. Kauer „Smartphones nachhaltig nutzen, sicher recyceln, letzte Nutzung Artenschutz – am Beispiel von Gorillas“
14 Uhr: W. Schwarz „Abenteuer Naturgarten“ – vom Gartenbesitzer zum Artenschützer
16 Uhr: R. Mink „Seegraswiesen, die Kinderstube der Meere“.

An verschiedenen Ständen präsentieren sich Akteure wie die Initiative essbares Darmstadt, Repaircafés, der Weltladen, eine private „Upcyclerin“ (Irish Wasp Creations), die EAD-Kompostierungsanlage und der BUND, der über Wildbienen und Schmetterlinge im Garten und über das Zentrum für Stadtnatur Auskunft gibt.

Am eigenen Infostand des Zoos werden unter anderem Alternativen zur (Plastik)-Müllvermeidung aufgezeigt und über die Palmöl-Problematik aufgeklärt.

An diesem Aktionstag gelten die regulären Eintrittspreise.

 

Bildnachweis: Zoologische Gesellschaft Frankfurt

Bei den Säbelantilopen, die seit diesem Frühjahr die neue Afrikaanlage im Darmstädter Tiergarten bewohnen, gibt es den ersten Nachwuchs. Nach rund acht Monaten Tragzeit hat das vierjährige Weibchen „Coral“ einen kleinen Bock geboren. Die meiste Zeit hält sich das Kalb an einem geschützten Platz auf und wird in den nächsten Tagen seiner Mutter auch auf das Gelände folgen.

Bei den Frettchen gab es ebenfalls zum ersten Mal Nachwuchs. Gleich fünf Jungtiere sorgen ab sofort für viel Unterhaltung bei den marderartigen Tieren.

Was machen die Tiere im Dunkeln? ist das Thema der Führung „Der Zoo Vivarium bei Nacht“. Schlafen Tiere überhaupt? Und wenn ja, wie? Wie verhalten sie sich in der Nacht? Solche und ähnliche Fragen werden am Samstag, 28. September, während einer Abendführung bei Dämmerung und Dunkelheit im Zoo Vivarium beantwortet.

Frank Velte, Zoopädagoge und wissenschaftlicher Mitarbeiter in Darmstadts Tiergarten, wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Nachtleben der Tiere erläutern. Treffpunkt ist um 20 Uhr am Zooeingang im Schnampelweg 5. Interessierte zahlen den normalen Eintrittspreis. Um telefonische Voranmeldung unter 06151 / 13 46 900 wird gebeten.
 

Nach den Herbstferien startet im Zoo Vivarium wieder ein neues Zoo-Jugendclubjahr. Dieser Club ist für Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren geeignet. Die jungen Tierfreunde treffen sich dabei einmal im Monat zu einem festgesetzten Zeitpunkt für zwei bis drei Stunden und führen die unterschiedlichsten Aktionen durch, wie Aquarium einrichten oder Nistkasten bauen. Die Laufzeit der Teilnahme im Club wird sich auf rund ein Jahr belaufen mit acht Terminen. Die Teilnahmekosten für den Club betragen einmalig 50 Euro. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 06151 13 46 900 entgegengenommen.

Die Termine, an denen sich die Clubteilnehmenden treffen sind: 29. Oktober, 26. November und für das Jahr 2020: 28. Januar, 25. Februar, 31. März, 28. April, 26. Mai sowie 30. Juni.

Vor kurzem kam der 44. und 45. Nachwuchs der Zwergseidenaffen im Zoo Vivarium zur Welt. Bei den Zwergseidenaffen handelt es sich um eine südamerikanische Krallenaffenart. Das Elternpaar, bestehend aus Tieren aus dem Zoo Münster und der Wilhelma Stuttgart, lebt seit 2014 im Darmstädter Tiergarten. Für das Elternpaar war es bereits die vierte Zwillingsgeburt. Zwergseidenaffen werden seit 1994 im Darmstädter Tiergarten gehalten und gezüchtet.
 

„Persönlichkeiten auf vier Beinen“ lautet das Thema der Führung im Rahmen der „Darmstädter Exkursionen“ am Samstag (21.) im Zoo Vivarium. Tierpflegerinnen und Tierpfleger berichten über Neuigkeiten aus dem Bereich der Huftiere und stellen mit den Vikunjas die neueste Tierart im Darmstädter Tiergarten näher vor.

Treffpunkt ist um 14 Uhr vor der Zooschule im Schnampelweg 5. Der Eintrittspreis beträgt 5,50 Euro pro Person. Um telefonische Anmeldung unter 06151 / 13 46 900 wird gebeten.

Am Sonntag, den 22. September 2019, können Besucherinnen und Besucher des Zoo Vivarium ihren Tiergarten-Ausflug bei einer musikalischen Mischung aus Pop, Rock, Swing und Blues genießen.

Zwanzig Musikerinnen und Musiker des Orchesters Horsch e mol(l) vom Musikverein 1914 Münster geben an diesem Vormittag ein Konzert mit verschiedenen Stücken auf Querflöte, Alt- und Tenorsaxophon, Klarinette, Trompete, Horn, Tuba und Schlagzeug.

Das Konzert startet um 11 Uhr auf der Piazza im Eingangsbereich des Zoo Vivarium.

Es gelten die regulären Eintrittspreise.

Seit Kurzem gibt es mit dem Vikunja eine neue Tierart im Zoo Vivarium Darmstadt. Diese Tierart repräsentiert die kleinste Form aus der Gruppe der Kamele und gilt nach neuesten Erkenntnissen als Stammform der Haustierrasse Alpaka. Wie alle südamerikanischen Kleinkamele haben auch diese Tiere keinen Höcker.
Einst stark von der Ausrottung bedroht, haben sich die Bestände des Vikunjas in seiner Heimat, den Höhenlagen der Anden in Chile, Peru und Bolivien, durch strikte Schutzmaßnahmen wieder gut erholt. Dennoch werden die Tiere dieser Art in den europäischen Zoos im Rahmen eines Zuchtprogrammes (EEP) koordiniert gehalten und vermehrt, sozusagen als Back-up-Population für die wild lebenden Bestände, an dem sich nun auch der Zoo Vivarium beteiligt. Zurzeit leben zwei Stuten, die aus dem Zoo Prag gekommen sind, in Darmstadts Tiergarten. Aus einem anderen deutschen Zoo wird bald noch ein Hengst dazukommen.

Pages

Öffnungszeiten & Preise

  • täglich geöffnet
  • März 9.00 - 18.00 Uhr
  • April - September 9.00 - 19.00 Uhr
  • Oktober 9.00 - 18.00 Uhr
  • November - Februar 9.00 - 17.00 Uhr
  • Kassenschluss jeweils 1 Stunde früher! Tierhäuser schließen 30 min. vor Zooschließung! Am 24. und 31. 12. ist der Zoo geschlossen.
  • ----------------------
  • Zooshop
  • März 11.00 - 17.00 Uhr
  • April - September 10.00 - 18.00 Uhr
  • Oktober 11.00 - 17.00 Uhr
  • Nov. - Februar * 13.00 - 16.00 Uhr
  • * Sa., So. & Feiert. 11.00 - 16.00 Uhr
  • Erwachsene 7,00 €
  • Kinder, Schüler, Schwerbehinderte 2,00 €
  • InhaberInnen Teilhabecard frei
  • Studenten, Gruppen ab 15 Personen, Rentner 5,50 €
  • weitere Preise.
  • Familienangebote
  • 2 Erwachsene & 1 Kind 14,50 €
  • 2 Erwachsene & 2 - 4 Kinder 15,50 €
  • Kinder ab 2 Jahren zahlen Eintritt.
  • Hunde sind leider nicht erlaubt.
  • Mehr zu den Familienangeboten.
    • ----------------------

Café Eulenpick

Zum Café Eulenpick geht es hier.

Kontakt

  • Zoo Vivarium Darmstadt
  • Betreiber: EAD Darmstadt
  • E-Mail | vivarium@darmstadt.de
  • Ort | Schnampelweg 5, 64287 Darmstadt
  • Tel. | +49 (0) 6151/13 46 900
  • Fax | +49 (0) 6151/13 46 903

Regelmäßige Updates über den Zoo Vivarium gibt es auch auf facebook.

Partner-Link:

Weitere Infos zu Da Capo gibt es hier.