Jetzt den Zoo Vivarium unterstützen

Ausgezeichnet: Der Zoo Vivarium Darmstadt ist ab sofort "Tiergarten mit Bildungssiegel". Voraussetzung dafür war der erfolgreiche Abschluss eines dreistufigen Qualifizierungsverfahrens beim Verein Deutscher-Wildgehege-Verband.

"Das Bildungssiegel des DWV ist die europaweit einzige unabhängige Zertifizierung, die einen zoo- und umweltpädagogischen Qualitätsstandard garantiert. Daher freut es mich umso mehr, dass der Zoo Vivarium als Kompetenzzentrum für Umweltbildung ausgezeichnet worden ist", hebt Stadtkämmerer André Schellenberg hervor.

Im Rahmen der zoopädagogischen Arbeit im Zoo Vivarium lernen Schulkinder Affe, Krokodil & Co. nicht nur kennen: In Unterrichtsstunden und Workshops erfahren sie mehr über ökologische Zusammenhänge, artgerechte Tierhaltung oder Artenschutz im Zoo und werden für den Umgang mit Flora und Fauna sensibilisiert.

Natur- und Tierfreunde können am Sonntag, 31. März 2019, von 13 bis 16 Uhr in der Zooschule des Darmstädter Tiergartens, Schnampelweg 5, unter fachlicher Anleitung Nistkästen zum Mitnehmen selbst bauen. Der Unkostenbeitrag liegt bei 10 Euro.

Seit Jahren sind die Bestände vieler einheimischer Vogelarten rückläufig. Dies hat einerseits mit dem Insektensterben zu tun, andererseits mit mangelnden Nistmöglichkeiten  Mit dem Frühjahr steht die Brutzeit bevor und die eigentlichen Brutstätten, natürliche Baumhöhlen, werden für Kohl- und Blaumeise, Gartenrotschwanz und den Feldsperling immer seltener.

„Frühlingsgefühle im Vogelreich“ lautet das Thema einer Führung im Rahmen der „Darmstädter Exkursionen“ am Samstag, 30. März 2019, um 14 Uhr im Zoo Vivarium. Tierpfleger berichten über die Fortpflanzung, Ernährung und Haltungsbedingungen der gefiederten Bewohner des Darmstädter Tiergartens.

Treffpunkt ist vor der Zooschule im Schnampelweg 5. Um telefonische Anmeldung unter 06151 / 13-46900 wird gebeten. Der Eintritt beträgt 5,50 Euro.
 

Am Donnerstag, 28. März 2019, bietet der Zoo Vivarium eine Seniorenführung zum Thema „Tiere im Volksglauben“ an. Zoopädagoge Frank Velte wird über Tierarten berichten, denen die Menschen früher bestimmte Eigenschaften zugeschrieben haben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, warum Esel als stur gelten oder warum die Schleiereule in Bayern auch Nonne genannt wird.

Die Führung beginnt um 10 Uhr an der Zooschule, Schnampelweg 5. Um telefonische Anmeldung unter 06151 / 13-46 900 wird gebeten. Zusätzlich zum Eintrittspreis werden 2 Euro für die Führung erhoben.

Der Darmstädter Tiergarten bietet auch in diesem Jahr wieder einstündige Seniorenführungen an. Die erste von drei Seniorenführungen zum Thema "Giftige Tiere" gibt es am Dienstag, 19. März, im Zoo Vivarium. Zoopädagoge Frank Velte informiert darüber, wie weit verbreitet Arten im Tierreich sind, die giftige Substanzen in ihrem Körper haben, und wie sie diese einsetzen.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr an der Zooschule. Neben dem Eintrittspreis fällt eine zusätzliche Gebühr von 2 Euro an. Treffpunkt ist am Eingang des Zoo Vivarium im Schnampelweg 5. Um telefonische Anmeldung unter 06151 1346900 wird gebeten.

Der Biergarten des Café Eulenpick am Zoo Vivarium, Schnampelweg 4, hat wieder geöffnet und bietet allen Bürgerinnen und Bürger einen gemütlichen Ort zur entspannten Rast und Einkehr an.
Die Gastronomie hat täglich von 9 bis 18 Uhr und von April bis September von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

Anlässlich des internationalen Artenschutztags bietet der Zoo Vivarium der Wissenschaftsstadt Darmstadt am Sonntag (3. März) zwei Führungen an, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die weltweit bedrohten Tapire, Geier, Ägyptische Landschildkröten und Schopfmakaken informiert werden.

Die Führungen beginnen um 13 Uhr und um 15 Uhr. Treffpunkt ist die Schopfmakaken-Insel im Zoo Vivarium, Schnampelweg 5. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenfrei, es gelten die regulären Eintrittspreise.

Der internationale Tag des Artenschutzes wurde im Rahmen des Washingtoner Artenschutzabkommens vom 3. März 1973 eingeführt. Das Abkommen dient dem Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten weltweit.

Im Rahmen der "Darmstädter Exkursionen" gibt es am Samstag, 2. März, eine Tierpfleger-Führung in der Aquarien- und Terrarienhalle im Zoo Vivarium. Dabei stehen Fische im Mittelpunkt. Mit etwa 30.000 bekannten Arten stellen sie die größte Wirbeltiergruppe dar und rund 60 davon leben im Darmstädter Tiergarten. Ernährungsstrategien, Bewegungsweise und Körperform dieser Tiere sind teilweise sehr unterschiedlich. Bei der Führung werden diese Unterschiede sowie die Fütterung und Haltung der Fische näher erläutert. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor der Zooschule im Schnampelweg 5. Um telefonische Anmeldung unter 06151 13 46 900 wird gebeten. Der Eintrittspreis beträgt 5,50 Euro pro Person.

Der Zoo Vivarium bietet am Donnerstag, 14. Februar, einen ganz besonderen Valentinstag für Paare an. Bei einer Führung zu den Liebespaaren unter den Tieren erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie die Tiere im Darmstädter Tiergarten ihre Partnerschaft pflegen. Beginn der etwa einstündigen Führung ist um 17 Uhr. Anschließend hält Ioannis Patsakas vom Café Eulenpick um 18 Uhr ein romantisches Dinner bereit. Bei einem Glas Sekt mit Vorspeise, Hauptspeise und Dessert können die Paare bei Kerzenschein den Abend genießen. Es stehen verschiedene Gerichte zur Auswahl.

Treffpunkt ist um 17 Uhr vor der Zooschule im Schnampelweg 5. Der Preis pro Person inklusive Führung und Abendessen beträgt 50 Euro. Um telefonische Anmeldung unter 06151 13 46 900 wird gebeten. Auf dem Anrufbeantworter bitte die Telefonnummer für Rückfragen hinterlassen. Anmeldeschluss ist am 10. Februar um 18 Uhr, Mindestteilnehmerzahl acht Personen.

Es gibt einen Neuzugang im Zoo Vivarium: eine Frettchen-Gruppe mit drei weiblichen und drei
männlichen Tieren. Charlotte, Lilly, Mathilda, Linus, Monkey und Tom sind in ein neu gestaltetes
Gehege eingezogen und werden künftig in das Angebot der Zooschule miteingebunden.
Frettchen sind marderartige Tiere und stellen die domestizierte Form der Wildtierart Iltis dar.

Pages

Öffnungszeiten & Preise

  • täglich geöffnet
  • März 9.00 - 18.00 Uhr
  • April - September 9.00 - 19.00 Uhr
  • Oktober 9.00 - 18.00 Uhr
  • November - Februar 9.00 - 17.00 Uhr
  • Kassenschluss jeweils 1 Stunde früher! Tierhäuser schließen 30 min. vor Zooschließung! Am 24. und 31. 12. ist der Zoo geschlossen.
  • ----------------------
  • Zooshop
  • März 11.00 - 17.00 Uhr
  • April - September 10.00 - 18.00 Uhr
  • Oktober 11.00 - 17.00 Uhr
  • Nov. - Februar * 13.00 - 16.00 Uhr
  • * Sa., So. & Feiert. 11.00 - 16.00 Uhr
  • Erwachsene 7,00 €
  • Kinder, Schüler, Schwerbehinderte 2,00 €
  • InhaberInnen Teilhabecard frei
  • Studenten, Gruppen ab 15 Personen, Rentner 5,50 €
  • weitere Preise.
  • Familienangebote
  • 2 Erwachsene & 1 Kind 14,50 €
  • 2 Erwachsene & 2 - 4 Kinder 15,50 €
  • Kinder ab 2 Jahren zahlen Eintritt.
  • Hunde sind leider nicht erlaubt.
  • Mehr zu den Familienangeboten.
    • ----------------------

Café Eulenpick

Zum Café Eulenpick geht es hier.

Kontakt

  • Zoo Vivarium Darmstadt
  • Betreiber: EAD Darmstadt
  • E-Mail | vivarium@darmstadt.de
  • Ort | Schnampelweg 5, 64287 Darmstadt
  • Tel. | +49 (0) 6151/13 46 900
  • Fax | +49 (0) 6151/13 46 903

Regelmäßige Updates über den Zoo Vivarium gibt es auch auf facebook.

Partner-Link:

Weitere Infos zu Da Capo gibt es hier.