Jetzt den Zoo Vivarium unterstützen

Nach den diesjährigen Sommerferien können Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren im neuen Zoo-Jugendclub des Zoo Vivariums mitmachen. Einmal im Monat werden sich die Kinder für drei Stunden treffen und unter Anleitung der Zoomitarbeiterinnen und Zoomitarbeiter unter anderem ein Aquarium einrichten oder einen Nistkasten bauen. Jährlich werden zehn Termine angeboten. Die Mitgliedschaft im Zoo-Jugendclub läuft zwölf Monate und beginnt immer nach den Sommerferien. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 40 Euro pro Jahr. Die Termine für den Zeitraum 2018/19 wird der Zoo Vivarium nach den Sommerferien bekannt geben.

Weitere Informationen rund um den Zoo-Jugendclub gibt es unter der Telefonnummer 06151 / 13 46 900 oder per E-Mail vivarium@darmstadt.de.


Schülerinnen und Schüler können in den Sommerferien ihre freie Zeit bei den Tieren des Darmstädter Tiergartens Vivarium verbringen und den Zoo bei spannenden Workshops und Führungen ganz neu erleben. Bei den Terminen im Juni und Juli können unter anderem Wassertiere untersucht, tropische und einheimische Schmetterlinge studiert oder Affen beobachtet werden.

Der Zoo Vivarium bietet am Donnerstag, 28. Juni, einen dreistündigen Workshop "Kleintiere unserer Gewässer" an. Es folgt der Workshop "Einheimische und exotische Schmetterlinge" am Montag, 2. Juli, der einen Einblick in die Biologie der bunten Falter und interessanten Raupen gibt. Am Montag, 9. Juli, wird der Kurs noch einmal wiederholt.

Bei den einstündigen Führungen lassen sich ebenfalls spannende Fakten über die Zootiere erfahren. Am Dienstag, 10. Juli, wird eine Führung zum Thema "Schildkröten – groß und klein" angeboten. Weitere Führungen mit der Frage "Wie funktioniert ein Zoo?" gibt es am Montag, 25. Juni, und Dienstag, 3. Juli. "Giftige Tiere" werden am Mittwoch, 27. Juni, Thema sein und Wissenswertes über die "Affen im Zoo Vivarium" gibt es am Montag, 9. Juli, und Mittwoch, 11. Juli.

Die Workshops am Vormittag von 9 bis 12 Uhr kosten je Teilnehmerin oder Teilnehmer 10 Euro. Die knapp einstündigen Führungen, 4 Euro pro Person, starten immer um 10 Uhr. Treffpunkt ist jeweils an der Zooschule. Anmeldungen telefonisch unter 06151 / 13 46 900.

Erstmalig gibt es in diesem Jahr in den Sommerferien auch ein Ganztagesprogramm mit gemeinsamem Mittagssnack für Kinder von sechs bis 16 Jahren.

Jeden Montag führt eine Tierpflegerin die Kinder mit spannenden Geschichten und Abenteuern durch den Tag und es darf sogar aktiv im Zoo-Geschehen mitgeholfen werden. Das Tagesmotto "Forscher im Zoo" gibt es an den Terminen 25. Juni sowie 9. und 23. Juli. Das Motto "Zoo-Indianer" jeweils an den Tagen 2., 16. und 30. Juli.

Die Teilnahme für das Ganztagesprogramm beträgt 30 Euro pro Kind. Der Snack kostet zusätzlich 5 Euro (1 Portion Pommes Frites, 1 Paar Würstchen, 1 Getränk oder 1 Portion Pommes Frites, 1 Mini-Salat, 1 Getränk). Anmeldungen können per E-Mail unter vivarium@darmstadt.de oder telefonisch unter 06151 / 13 46 900 bis Freitag vor dem jeweiligen Termin erfolgen.


Im Rahmen der "Darmstädter Exkursionen" bietet der Zoo Vivarium am Samstag, 16. Juni, die Abendführung "Das Liebesleben der Tiere" an. Zoopädagoge Frank Velte wird auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung informieren, warum es Meerschweinchen faustdick hinter den Ohren haben, was innerartlicher Brutparasitismus ist, warum das Leben als Macho einer Affenhorde ganz schön anstrengend sein kann und ob es Treue bei Tieren überhaupt gibt.

Die Führung beginnt um 20 Uhr. Treffpunkt ist am Zooeingang Schnampelweg 5. Der Eintrittspreis beträgt 5,50 Euro. Um telefonische Anmeldung unter 06151 / 13 46 – 900 wird gebeten.


Im Rahmen der "Darmstädter Exkursionen" bietet der Zoo Vivarium am kommenden Samstag (26.) eine Abendführung durch den Zoo an. Zoopädagoge Frank Velte wird die neue Flamingo-Anlage vorstellen, über Neuigkeiten aus dem Tierbestand und über aktuelle Nachzuchten berichten. Die Führung beginnt um 20 Uhr. Treffpunkt ist am Zooeingang Schnampelweg 5. Der Eintrittspreis beträgt 5,50 Euro. Um telefonische Anmeldung unter 06151 / 13 – 46900 wird gebeten.


Anlässlich des Welt-Binturong-Tags können sich Besucherinnen und Besucher des Zoos Vivarium am Samstag, 12. Mai, von 10 bis 15 Uhr über diese aus Südostasien stammende größte Schleichkatzenart, die auch im Darmstädter Tiergarten gehalten wird, an deren Gehege informieren. Zudem gibt es einen Infostand, eine Bastelaktion, die Möglichkeit hinter die Kulissen zu schauen und um 13 Uhr berichtet ein Tierpfleger in der Zooschule im Rahmen eines Vortrags über die Besonderheiten der Binturongs.


Im Rahmen der "Darmstädter Exkursionen" bietet der Zoo Vivarium am Samstag, 12. Mai, eine Führung zum Thema "Persönlichkeiten auf vier Beinen" an. Tierpflegerinnen berichten über alle im Vivarium lebenden Huftiere und stellen auch Neuzugänge vor. Die Führung beginnt um 14 Uhr. Treffpunkt ist vor der Zooschule im Schnampelweg 5. Der Eintrittspreis beträgt 5,50 Euro. Um telefonische Anmeldung unter 06151 / 13 - 46900 wird gebeten.

Der Zoo Vivarium Darmstadt bietet am Sonntag, 22. April, von 11 bis 18 Uhr sein Frühlingsfest im Schnampelweg 5, an. Für die Besucherinnen und Besucher stehen verschiedene Mitmach-Aktionen und Ausstellungen auf dem Programm. Es können Nistkästen oder Bienenhotels gebaut werden. Verschiedene Institutionen, wie die Darmstädter Werkstätten, die „Initiative Essbares Darmstadt“ und der Kaninchenschutz-Verein informieren über ihre Arbeit. Auf die Gäste warten zudem eine Tombola, ein Kinder-Karussell und ein Bücherflohmarkt. Bei Schaufütterungen geben die Tierpfleger wissenswerte und spannende Auskünfte über ihre Schützlinge.

Um 15.30 Uhr gibt es am Ausstellungscontainer im Eingangsbereich eine absolute Neuigkeit. Zum ersten Mal werden Bilder, die die aktiven und neugierigen Schopfmakaken im Rahmen einer Projekt-Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Primatenzentrum und dem Zoo Vivarium, gemalt haben, dort versteigert. Der Bürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Rafael Reißer, wird als Auktionator durch diesen Sonderprogrammpunkt führen. Mit Lebensmittelfarbe und Joghurt haben verschiedene Affen 26 Kunstwerke auf Malkarton aufgebracht. Je nach Größe wird der Startwert der gerahmten und mit einem Passepartout versehenen Bilder bei 50, 100 oder 200 Euro liegen. Zur Vorbereitung der Versteigerung wurden die Bilder aus dem Ausstellungscontainer entfernt und sind dort erst wieder am Frühlingsfest eine Stunde vor der offiziellen Versteigerung von 14.30 bis 15.30 Uhr zu besichtigen. Der Erlös kommt ausschließlich den Schopfmakaken zugute und fließt in das Schopfmakaken-Schutzprojekt Macaca Nigra auf Sulawesi, dem Herkunftsland dieser bedrohten Affenart, und die Sanierung der Schopfmakaken-Anlage im Darmstädter Tiergarten. Das Macaca Nigra Projekt wurde im April 2006 ins Leben gerufen, um die Ökologie, das Fortpflanzungs- und Sozialverhalten von Schopfmakaken in ihrem natürlichen Lebensraum zu erforschen und die Erhaltung dieser faszinierenden und vom Aussterben bedrohten Art zu fördern.
 

Im Rahmen der „Darmstädter Exkursionen“ bietet der Zoo Vivarium am Samstag, 21. April, eineFührung zum Thema „Besuch bei den Affen“ an. Tierpflegerinnen und Tierpfleger aus dem Affenrevier bieten einen Einblick in die Familienstrukturen und Lebensweisen der verschiedenen Affenarten, die im Zoo gehalten werden. Bei guter Witterung wird die Außenanlage der Totenkopfaffen besucht.
Die Führung beginnt um 10 Uhr. Treffpunkt ist vor der Zooschule im Schnampelweg 5. Der Eintrittspreis beträgt 5,50 Euro. Um telefonische Anmeldung unter 06151 / 13 – 46900 wird gebeten.
 

Der Zoo Vivarium bietet am Dienstag (10.) eine Seniorenführung zum Thema "Einheimische Vögel" an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie sich der Einzug des Frühlings auf die Vogelwelt auswirkt.

Die Führung beginnt um 10 Uhr. Treffpunkt ist der Eingang des Vivariums, Schnampelweg 5. Um telefonische Anmeldung unter 06151 / 13-46 900 wird gebeten. Zusätzlich zum Eintrittspreis werden 2 Euro für die Führung erhoben.

Dr. Antje Engelhardt und Dr. Emily Bethell von der Liverpool John Moores University halten am Donnerstag, 5. April, um 15 Uhr in der Zooschule des Darmstädter Zoo Vivarium, Schnampelweg 5, einen Vortrag über Schopfmakaken. Im Vortrag berichten Engelhardt und Bethell über ihre Erfahrungen mit den Schopfmakaken und der Bevölkerung Sulawesis, sowie die Zielsetzung und Ergebnisse ihrer Untersuchungen. Es werden Filme über das Sulawesi-Projekt und die Touchscreen-Arbeit der Schopfmakaken im Zoo Vivarium gezeigt. Für den Vortrag wird der normale Eintrittspreis erhoben.

Antje Engelhardt ist Professorin für Verhalten und Schutz von Primaten und leitet das Macaca nigra Projekt (www.macaca-nigra.org). Seit Juni 2014 arbeiten die Schopfmakaken im Zoo Vivarium Darmstadt an einem Touchscreen-Projekt, welches von Engelhardt (damals noch am Deutschen Primaten Zentrum Göttingen) gesponsert wurde. Emily Bethell ist Dozentin für Primatenverhalten und entwickelt eine neuartige, nicht-invasive Methode, um mit Hilfe von Aufmerksamkeitstendenzen das psychische Wohlbefinden von Primaten abschätzen zu können. Die Touchscreen-Anlage im Darmstädter Zoo verhilft ihr zur Überprüfung ihrer Arbeit an einer speziellen Gruppe von Primaten – den als sozial äußerst toleranten Schopfmakaken.

Pages

Öffnungszeiten & Preise

  • täglich geöffnet
  • März 9.00 - 18.00 Uhr
  • April - September 9.00 - 19.00 Uhr
  • Oktober 9.00 - 18.00 Uhr
  • November - Februar 9.00 - 17.00 Uhr
  • Kassenschluss jeweils 1 Stunde früher! Tierhäuser schließen 30 min. vor Zooschließung! Am 24. und 31. 12. ist der Zoo geschlossen.
  • ----------------------
  • Zooshop
  • März 11.00 - 17.00 Uhr
  • April - September 10.00 - 18.00 Uhr
  • Oktober 11.00 - 17.00 Uhr
  • Nov. - Februar * 13.00 - 16.00 Uhr
  • * Sa., So. & Feiert. 11.00 - 16.00 Uhr
  • Erwachsene 7,00 €
  • Kinder, Schüler, Schwerbehinderte 2,00 €
  • InhaberInnen Teilhabecard frei
  • Studenten, Gruppen ab 15 Personen, Rentner 5,50 €
  • weitere Preise.
  • Familienangebote
  • 2 Erwachsene & 1 Kind 14,50 €
  • 2 Erwachsene & 2 - 4 Kinder 15,50 €
  • Kinder ab 2 Jahren zahlen Eintritt.
  • Hunde sind leider nicht erlaubt.
  • Mehr zu den Familienangeboten.
    • ----------------------

Café Eulenpick

Zum Café Eulenpick geht es hier.

Kontakt

  • Zoo Vivarium Darmstadt
  • Betreiber: EAD Darmstadt
  • E-Mail | vivarium@darmstadt.de
  • Ort | Schnampelweg 5, 64287 Darmstadt
  • Tel. | +49 (0) 6151/13 46 900
  • Fax | +49 (0) 6151/13 46 903

Regelmäßige Updates über den Zoo Vivarium gibt es auch auf facebook.

Partner-Link:

Weitere Infos zu Da Capo gibt es hier.