Neue Teju-Außenanlage im Zoo Vivarium eingeweiht

18. Juli 2022

Am Freitag, 15. Juli, wurde im Zoo Vivarium ein neues Außengehege für die Tejus, eine größere, südamerikanische Echsenart, eingeweiht. Finanziert wurde das Außengehege mittels einer Erbschaft der verstorbenen Darmstädterin Hannelore Schmidt-Täske.

„Unser Dank gilt Hannelore Schmidt-Täske. Ihr großzügiges Vermächtnis hilft uns, Tieren ein neues Zuhause zu geben und den Besucherinnen und Besuchern eine neue Besucherattraktion zu präsentieren“, sagte der für den Zoo Vivarium zuständige Stadtkämmerer André Schellenberg.

Die Erweiterung des Teju-Terrariums in der Aquarien- und Terrarienhalle um die neue Außenanlage hatten Auszubildende des Eigenbetriebs für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen im Frühjahr 2022 fertiggestellt. Anschließend unternahm das Teju-Weibchen unter Aufsicht der Tierpflegerinnen und -pfleger erste Ausflüge in das Freigehege. Es folgten einige kleinere Feinarbeiten wie das Einbringen von Gräsern, Büschen und Ästen zum Klettern und Verstecken.

Da das Außengehege aus Teju-Sicht gut angenommen wurde, konnte es nun offiziell eingeweiht werden. Die neue Anlage soll den Lebensraum dieser Reptilien, nämlich trockene, lichte Wälder und Buschgebiete im zentralen Südamerika darstellen. Tejus leben bereits seit Ende 2016 im Zoo Vivarium.

An der Einweihung nahmen neben den am Projekt beteiligten Auszubildenden des EAD auch Angehörige von Hannelore Schmidt-Täske teil. „Meine Tante war fest in Darmstadt verwurzelt und der Darmstädter Tierpark lag ihr sehr am Herzen. Als Kind machte ich regelmäßig Ferien bei ihr und wir besuchten gemeinsam den Zoo Vivarium. Auch mit meinen beiden Kindern setzte sie diese Tradition fort“, erinnert sich ihr Neffe Frank Schneider.