Tierischer Neuzugang: Langschwanzstachelrochen

17. Januar 2023

In der Aquarienabteilung des Zoo Vivarium können Besucherinnen und Besucher jetzt drei
Langschwanzstachelrochen betrachten, die vom Zoo Leipzig übernommen wurden. Nachdem die
Fische die Quarantäne gut überstanden hatten, sind sie in einem der Südamerikabecken zu
sehen.
Langschwanzstachelrochen gehören zu den Knorpelfischen und sind mit den Haien verwandt.
Anders als die überwiegende Zahl der Knorpelfische leben diese Rochen dauerhaft im
Süßwasser und zwar im Einzugsgebiet des Amazonas in Südamerika. Aufgrund ihres Stachels,
der auf dem Schwanzstiel sitzt und von Gewebe mit giftigen Zellen umgeben ist, gehören diese
Fische zu den sogenannten Gefahrtieren.


„Damit Tierpflegerinnen und Tierpfleger sicher in dem Becken arbeiten können, müssen die
Rochen daher so lange im Aquarium mit einer Plexiglasscheibe abgetrennt werden“, erläutert
Zoopädagoge Dr. Frank Velte. Die Fütterung dieser Fische ist jedoch unproblematisch, da sie
sich als Flussbodenbewohner von allem Tierischen ernähren, was in ihr Maul passt. Dies sind
Schnecken, Würmer, Insektenlarven und sogar kleine Fische.
Besucherinnen und Besuchern wird empfohlen, Eintrittskarten für den Zoo Vivarium vorab im
Online-Shop zu kaufen (siehe https://zoo-vivarium.de/online-tickets/). Die Tickets können auch
vor Ort an der Zookasse erworben werden. Mit der digitalen Eintrittskarte auf dem Smartphone
oder als Ausdruck kann der separate Eingang links neben der Kasse genutzt werden.